Das Pfarrzentrum

Pfarrzentrum - Was darf man sich darunter vorstellen?

Das Pfarrzentrum soll vor allem den katholischen Jugendgruppen, also den beiden Pfadfindergruppen und den Ministranten, aber auch allen anderen Organisationen unserer Pfarrei zur freien Verfügung stehen. Die Jugendgruppen haben im Keller drei Jugendräumen, in denen sie sich treffen können.
Das Pfarrzentrum soll aber auch allen anderen Bürgern zur Verfügung stehen. Die beiden Säle können gemietet oder auf der Kegelbahn im Keller ein kleiner Wettkampf ausgetragen werden. Zu früheren Zeiten bestand auch die Möglichkeit, in der Bücherei ein paar Werke auszuleihen. Dieser Raum steht heute jedoch dem Kirchenchor zur Verfügung.

nach oben

Sie möchten das Pfarrzentrum oder eine Räumlichkeit mieten?

Kein Problem!

Setzen Sie sich telefonisch oder auch persönlich mit uns in Verbindung, wir prüfen ob zu dem von Ihnen gewünschten Termin die benötigten Räumlichkeiten zur Verfügung stehen und machen Ihnen ein Angebot.

Beachten Sie dabei auch unsere Benutzungsordnung.

nach oben

Der Bau des Pfarrzentrums

Im Jahr 1973 wurde nach Beschluss der Kirchenverwaltung und des Pfarrgemeinderates mit dem Bau eines Zentrums für die katholische Gemeinschaft, einem Pfarrzentrum, begonnen. Der Verkauf von Grundstücken und des alten Pfarrheimes war zur Finanzierung nötig. Auch Kollekten in der Messe und Sammlungen der Jugendgruppen wurden durchgeführt. Geplant wurden die Gebäude von Architekt Edgar Bopp. Viele freiwillige Helfer, sowie die Kirchenverwaltung und der Pfarrgemeinderat, halfen die Bäume und Sträucher neben der Rosenkranzkirche abzuholzen und so für das Gebäude Platz zu machen. Am 13. Juli 1974 wurde der erste Kubikmeter Erdaushub abgefahren und am 29. Juli 1974 konnte mit den Bauarbeiten begonnen werden. Diese wurden von der Firma Dyroff aus Eschau ausgeführt. Am 20. Oktober 1974 wurde das Pfarrzentrum eingeweiht.

nach oben

Übersichtspläne der einzelnen Etagen

Das Ergeschoss


Kleiner und Großer Saal können mit einer Trennwand unterteilt werden.
Die Bühne im großen Saal kann abgebaut werden, wenn sie nicht benötigt wird.

Das Kellergeschoss


Die Gruppenräume 1 bis 3 werden von unseren Jugendorganisationen genutzt. Sie sind nicht zur Vermietung gedacht.

nach oben


Impressum | Administration | Nachricht schreiben | Seite drucken