Ergebnisse unserer Meinungsumfrage

In der Meinungsumfrage wurden diverse Wünsche und Probleme angesprochen. Dafür danken wir Ihnen. Nur wenn diese benannt werden, kann der Pfarrgemeinderat in Zusammenarbeit mit anderen versuchen sie zu lösen.
Wir möchten Sie mit diesem Faltblatt über den momentanen Stand unserer Lösungen informieren. Bei weiteren Wünschen und Problemen wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an die Mitglieder des PGR.

Anzeige der Liednummern

Es wird gewünscht, die Liednummern während des Gottesdienstes früher anzuzeigen. Eine Pauschallösung ist schwierig, da vermieden werden soll, dass die Gläubigen z.B. während der Lesung oder eines Gebetes o.ä. mit Blättern beschäftigt sind. Wo es nicht stört, werden die Liednummern in Zukunft früher angezeigt.

Liedauswahl

Es nicht jedem recht machen zu können, ist nur logisch. Mit dem neuen Gotteslob ist es nun sinnvoll, auch einmal neue Lieder auszuprobieren. Seien Sie offen für Neues, singen Sie mit, in der Gemeinschaft macht das Singen im Gottesdienst einfach mehr Freude. Wünsche und Anregungen nimmt Pfr. Schwarzkopf gerne entgegen.

Anmerkung: Sind Gottesdienste für die Jugend oder Familien angekündigt, kann im Normalfall auch davon ausgegangen werden, dass hier vor allem neues Liedgut, d.h. moderne Lieder, gesungen werden. Wenn Sie also diesen Liedern aus dem Weg gehen wollen, so bitten wir um Ihr Verständnis und besuchen Sie doch den jeweils anderen Wochenendgottesdienst, in dem die herkömmlichen Lieder gesungen werden.

Informationen im Main-Echo

Informationen über Angebote in unserer Pfarrei werden von Ihnen im Main-Echo vermisst. Dazu müssen wir Ihnen mitteilen, dass von unserer Seite aus immer wieder Artikel an das Main-Echo geschickt werden. Leider müssen wir bemerken, dass das Main-Echo die Artikel nach uns unbekannten Kriterien aussucht und wir keinen Einfluss darauf haben. Mit diesem Problem kämpfen auch andere Pfarreien. Aber wir geben nicht auf und werden weiterhin unsere Artikel mit der Bitte um Veröffentlichung in die Main-Echo-Redaktion schicken.

Kalte Kirche

Unsere Rosenkranzkirche wird bei kühlen Temperaturen trotz Heizens nicht wirklich warm, da die warme Luft in die Höhe steigt. Unsere Heizkosten betrugen im Winter 2012/13 um die 6000€ (nur für die Rosenkranzkirche!!!). Leider verfügt unsere Kirche über eine für die Heizperiode sehr ungünstige Architektur. Wir müssen uns jetzt mit den Gegebenheiten arrangieren. Für Lösungsvorschläge sind wir dankbar.

Offene Toilette während der Gottesdienste

Schon seit längerer Zeit ist veranlasst, dass die Toiletten im Pfarrheim während der Gottesdienste an Sonn- und Feiertagen und während der Requien offen sind. Sollte Ihnen vor dem Gottesdienst das Gegenteil auffallen, bitte dem Küster Bescheid geben. Dadurch dass viele Gruppen im Pfarrheim aus- und eingehen, kann es durchaus passieren, dass die Tür von einem dieser Verantwortlichen wieder geschlossen wurde, obwohl sie vorher vom Küster bereits geöffnet worden war.

Öffnungszeiten Pfarrbüro

Die berufstätige Bevölkerung möchten wir darauf hinweisen, dass auch außerhalb der offiziellen Öffnungszeiten gerne Termine vereinbart werden können. Dazu rufen Sie einfach im Pfarrbüro an (Tel. 70 116) oder nehmen über das Internet (Menüpunkt E-Mail schreiben) Kontakt mit dem Pfarrbüro auf, um einen individuellen Termin zu vereinbaren. Nutzen Sie diese Möglichkeit!

Pilgerfahrten, -reisen, Klosteraufenthalte

In der Meinungsumfrage wurden von Ihnen diesbezüglich Angebote gewünscht. Das Bayerische Pilgerbüro und andere Veranstalter verfügen über ansehnliche Programme. Diese liegen in unserer Kirche am Infostand aus. Sollten Sie hier nicht fündig werden, wenden Sie sich vertrauensvoll an das Pfarrbüro oder auch an Pfarrer Schwarzkopf. Auch im Internet ist das Angebot sehr vielfältig.

Soweit vorab einige Punkte, mit denen wir hoffentlich zu Ihrer Zufriedenheit beitragen können. Mit einer Gemeindeberatung beschäftigen wir uns in einem Prozess mit den weiteren Themen und Problemen. Wir bemühen uns um positive und konstruktive Ergebnisse und halten Sie dazu auf dem Laufenden. Schon heute sagen wir vielen DANK für Ihr Interesse und Ihre Anmerkungen und Ideen zum Wohle unserer Pfarrgemeinde.

Vielen Dank!
Ihr Pfarrgemeinderat
Pfarrei Maria Rosenkranzkönigin Stockstadt, April 2014


Sommer 2013 - Ihre Meinung war gefragt!

Umfrage des Pfarrgemeinderates der kath. Pfarrgemeinde Maria Rosenkranzkönigin

Glaube soll vom christlichen Auftrag her eine Lebenshilfe sein. Damit ein Leben gelingen kann, müssen viele Bedingungen stimmen. Nicht Alles lässt sich beeinflussen, aber dort, wo unsere Pfarrei etwas dazu tun kann, möchten wir es gerne tun.

Deshalb haben wir Sie eingeladen, sich an unserer Meinungsumfrage zu beteiligen, und haben uns über Ihre rege Teilnahme sehr gefreut.

Wir möchten Ihnen nun die Ergebnisse unserer Umfrage vorstellen.

Auch die vielen persönlichen Anmerkungen, die wir aus Datenschutzgründen hier nicht veröffentlichen können, werden von uns ernstgenommen und bearbeitet.

Verbesserungen brauchen Zeit. Deshalb bitten wir um Ihre Geduld.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Ihr Pfarrgemeinderat Stockstadt

An den folgenden Diagrammen können Sie die Ergebnisse ablesen.

  1. Wie viel bedeutet Ihnen der christliche Glaube für Ihr Leben?
  2. Wie viel bedeutet Ihnen die Zugehörigkeit zur christlichen Kirche?
  3. Auf welche Weise haben Sie Kontakt zur Pfarrgemeinde?
  4. Wie oft feiern Sie den Gottesdienst an Sonn- und Feiertagen mit (hier oder anderswo)?
  5. Wo besuchen Sie am häufigsten den Gottesdienst?
  6. Welche Formen sind für Ihren Glauben wichtig?
  7. Was gefällt Ihnen in unserer Pfarrei?
  8. Wodurch sind Ihnen die Angebote der Pfarrei bekannt?
  9. Sind Sie mit den Öffnungszeiten unseres Pfarrbüros zufrieden?
  10. Bei welchen Themen sehen Sie Diskussionsbedarf?

Vorab: Teilnehmerinformation



nach oben

Wie viel bedeutet Ihnen der christliche Glaube für Ihr Leben?


nach oben

Wie viel bedeutet Ihnen die Zugehörigkeit zur christlichen Kirche?


nach oben

Auf welche Weise haben Sie Kontakt zur Pfarrgemeinde?


nach oben

Wie oft feiern Sie den Gottesdienst an Sonn- und Feiertagen mit (hier oder an anderen Orten)?




nach oben

Wo besuchen Sie am häufigsten den Gottesdienst?


nach oben

Welche Formen sind für Ihren Glauben wichtig?



nach oben

Was gefällt Ihnen in unserer Pfarrei?


Außerdem:

Jugendarbeit, nur geweihte Personen am Altar, Fastenimpulse o.Ä., Kindergottesdienste, Kinderbibeltage, KAB-Veranstaltungen für Kinder u. Familien

nach oben

Wodurch sind Ihnen die Angebote der Pfarrei bekannt?


nach oben

Sind Sie mit den Öffnungszeiten unseres Pfarrbüros zufrieden?

Begründung für Unzufriedenheit:

  • freitags geschlossen
  • oft gelten Sonderregelungen
  • für Berufstätige besteht keine Möglichkeit
  • nie bis 18.00 Uhr geöffnet
  • ein Spättermin (bis 18.30 Uhr) fehlt
  • langer Zeitraum geschlossen (Freitag bis Montag)
  • nach der Frühmesse immer geschlossen
  • besser montags statt dienstags geöffnet
  • das Pfarrhaus sollte immer „offen“, d.h. jemand ansprechbar, sein
nach oben

Bei welchen Themen sehen Sie Diskussionsbedarf?



nach oben


Impressum | Administration | Nachricht schreiben | Seite drucken